…..und es bleibt Bockmist!

dies ist eine Antwort auf diesen Block, in dem ich erwähnt werde.

Lieber Cybertaxi,

Wie es die Überschrift schon suggeriert halte ich weiterhin Deinen Tweet, Deutschland sei eine Diktatur, als nun auch Deinen Blog dazu für Bockmist.

In einer Diktatur wäre es Dir nicht erlaubt, dieses Zeug unter die Leute zu bringen, sondern Du wärest bereits im Knast. Das besondere an diesem Land und seiner Regierungsform ist unter anderem, das Dir dies nicht passiert. Dieses Land ist weiß Gott nicht perfekt, aber spontan fällt mir keines ein, welches eine bessere Regierungsform und Gesellschaftsform hat.

Deine Bemerkungen zur DDR zeugen von totalem Realitätsverlust, der leider bei Leuten, die einen so verdrehten Blick auf unsere Gesellschaft haben wie Du, sehr häufig vorkommen: Eine Sammlung von obskuren Verschwörungstheorien, denen jeder realistische, hinterfragende Gedanke fehlt. Du musst nicht mit alten Kommunistenkadern reden, sondern mit den LEUTEN aus der ehemaligen DDR. Die können Dir viel über Diktatur erzählen und wie das ist, wenn man nicht sagen darf, was man will, weil man ansonsten dafür in den Knast geht! Ich habe viele Verwandte in der ehemaligen DDR. Bei Interesse, kannst Du Dich gerne mal mit ihnen unterhalten.

Du verweist auf den Spiegel Artikel Wie die Deutschen Zensur Weltmeister wurden. Hast Du ihn eigentlich gelesen? Darin stand doch eine genaue Auflistung, warum in Deutschland Webseiten gesperrt wurden: Weil Privatpersonen ihre Nennung entfernen wollten und weil die Seiten Rechtwidrig waren. Also zum Beispiel nationalsozialistische Hetze, Kinderpornographie Terroraufrufe und so weiter. Was soll ich sagen: BRAVO! Das Internet ist kein rechtfreier Raum!
Das besondere ist doch, dass nicht die Politik die Seiten sperrt, sondern Gerichte. Das macht den Unterschied zwischen einem Rechtstaat und einem Unrechtsregime aus.

Last but not least durfte Stuttgart 21 als besonderes Beispiel nicht fehlen. War klar, dass dort nicht eine völlig idiotische Planung aus dem Ruder läuft, sondern auch politische Verschwörungen zu Gange sind. Anmerkung am Rande: Es scheint laut Umfragen so zu sein, dass die Mehrheit aus’m Ländle für den Bahnhof sind. Aber die Umfragen sind bestimmt auch gefälscht….

Klassisches Merkmal bei Dir ist, wie bei vielen anderen auch, dass Ihr davon sprecht, dass der Wille des Volkes immer und überall missachtet wird, wobei Ihr natürlich die Deutungshoheit darüber habt, was unser Wille ist. 
Und natürlich müsst Ihr in konkreter Angst vor dem Verfassungsschutz leben. Ist doch klar….

Das eigentlich tragische ist, dass Leute wie Ihr Veränderung, Verbesserung behindert, weil Eure Aussagen so weit von der Realität sind, dass sie niemanden erreichen und die Leute, die gewillt sind, diese Gesellschaft weiter zu verbessern zu oft mit Euch in eine Reihe gestellt werden und deshalb lieber nichts mehr sagen.

Meine Meinung: Ja, wenn es so furchtbar hier ist, dann geh doch weg von hier!

 

Viele Grüße

    Markus

 

 

Ähnliche Beiträge

3 Gedanken zu „…..und es bleibt Bockmist!

  1.  
    Danke für deinen Kommentar, Ich weiss nicht warum du den hier rein schreibst, ist es vielleicht weil du dann auch meine Antwort löschen kannst, wie das so in Demokratien üblich ist?
    Vielleicht weichen unsere Definitionen von Diktatur und Demokratie etwas von einander ab. Wir sind uns hoffentlich darin einig, dass Diktatur das Gegenteil von Demokratie ist. Okay ich gestehe ein, wir sind noch nicht ganz 100%ig in der Diktatur, jedoch meine ich auch dass wir schon weit von der Demokratie abgerückt sind. So sollte doch in einer Demokratie  der Wille des Volkes die Politik beeinflussen und nicht die Politiker sich über den Volkswillen hinwegsetzen. Da finde ich das Beispiel „S21“ schon sehr treffend, denn auch wenn es, wie du sagst, der Fall ist dass laut Umfragen die Mehrheit der Bevölkerung für das Bauprojekt ist, warum geht man dann (seitens der Bauherren) auf Nummer sicher und befragt das Volke erst gar nicht? So wie ich das gehört habe, wurde ja auch schon seitens der Bahn (Staatsbetrieb) signalisiert, dass sie sich selbst bei einem Volksentscheid gegen S21 nicht davon abbringen lassen, weiter zu bauen. So, das ist also Demokratie? Aha. Dann hab ich wohl in der Schule nicht aufgepasst. Dir fällt auf Anhieb keine bessere Staatsform ein? Dann nenn ich dir gleich mal auf Anhieb zwei direkt in der Nachbarschaft:
    Die Schweiz führt bei jeder wichtigen Gesetzesänderung eine Volksbefragung durch, um ein Volksbegehren durchzuführen sind nicht so große Hürden zu überwinden wie hier und nach dem Volksbegehren ist der Wille des Volkes für die Politiker bindend. In Deutschland unvorstellbar.
    In den Niederlanden gibt es die undemokratische 5% Klausel nicht, was beispielsweise zur Folge hat, dass eine so genannte Tierschutzpartei im Parlament 1 oder 2 Sitze hat. Diese Partei gibt es in Deutschland auch aber sie haben wegen besagter Klausel keine Chance. Jedoch haben die Niederländischen Tierschützer im Parlament, so klein sie auch vertreten sind, derart Gesprächsstoff geliefert und Druck auf die Regierung ausgeübt, dass dort jetzt die grausame Methode der Schächtung verboten wurde. Sollte nur mal ein Beispiel sein.
    Zu deiner Auslassung über die Deutsche Zensur im Internet: Ich zitiere dich: „Das besondere ist doch, dass nicht die Politik die Seiten sperrt, sondern Gerichte.“ Na prima, so etwas kennen wir doch aus der DDR? Rechtsbeugung nett sich das. Die Politik schreibt den Gerichten vor was verboten ist, oder ganz einfach, man verbietet unangenehmes. Ziemlich simpel. Da lädt natürlich immer das Thema Kinderporno ein, um drastische Eingriffe zu rechtfertigen. Wie gut für die Zensoren, dass es Kinderporno gibt. Der ist genauso nützlich wie Terrorismus den Amerikanern nützt um ihre Kriege zu rechtfertigen.
    Und wo wir gerade bei „DDR“ waren: ich habe mich nicht mit kommunistischen Kadern unterhalten, ich war etwa 5 Jahre nach der Wende in Stralsund und Rostock und die Menschen mit denen ich mich unterhalten habe waren ganz normale Leute die ich dort in diversen Kneipen und Cafes kennen gelernt habe. Außerdem habe ich nicht behauptet dass das Unrechtssystem von dort besser war als das des Westens, sondern dass sich unsere Situation langsam der damaligen DDR anpasst. Sicher, wir sind noch nicht so weit und ich bin nicht im Knast für das, was ich hier schreibe. Ich sagte ja auch, so eine erfolgreiche Entdemokratisierung geht nicht auf einem Schlag, aber wir sind auf einem guten Weg.
    Ich möchte auch gerne mal auf deine Ausdrucksweise eingehen, wo du mich immer mit „ihr“ betitelst. Meine Meinung steht nicht für eine Gruppierung, ich gehöre weder zu den „grünen Spinnern“, wie du mich einst schon bezeichnet hast, noch zu den Piraten oder der Linkspartei. Aber es erweckt den Eindruck dass du alles anders denkende in die Gruppierung „Ihr“ einstufst und für dich selbst die einzige Wahrheit gepachtet hast. Das erklärt wohl auch dein Demokratieverständnis.
    Zu guter letzt beantworte ich auch deinen Schlusssatz „Ja, wenn es so furchtbar hier ist, dann geh doch weg von hier!
    Es kommt nicht von ungefähr, dass ich meine Lohnsteuer im Ausland bezahle, dort auch den größtmöglichen Teil meines täglichen Bedarfs einkaufe und seit Jahren schon keinen einzigen Tropfen Deutschen Sprit in mein Auto getankt habe. Leider gibt es Gründe, die es noch nicht zulassen, dass ich dieses Land endgültig ganz verlassen kann – diese hier zu erläutern würde den Rahmen sprengen. Aber sobald es geht, bin ich sicher weg hier – es sei denn sie haben bis dahin wieder eine Mauer gebaut.

  2. @cybertaxi

    ich geb auf, Du hast gewonnen.Ich habe schlicht keine Lust Dir den Zweck der 5% Klausel zu erklären oder warum ich keine Volksabstimmung zu wichtigen Themen möchte. Sagen wir einfach, ich bin ein klassischer Vertreter einer diktatorischen Regierungsform und gut ist's!

Schreibe eine Antwort zu cybertaxi Antwort abbrechen