Meine Eishockeysaison 2013/14

MArkus_profil_eishockeyUnd schwups…viel schneller als man gedacht hätte ist sie auch schon zu Ende: die Saison 2013/14.

Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass wir noch ein bisschen länger Playoff spielen, aber so geht’s eben im Sport manchmal.

Aber ich will mich nicht groß beschweren: Es war insgesamt ein tolle Saison!

Die Hauptrunde
Vor der Saison wurden wir von den vermeintlichen Experten direkt mal aus den direkten Playoffs herausgeschrieben und das Erreichen der Pre-Playoffs erschien für diese Damen und Herren mehr als fraglich.
Wie schön, dass die Experten sich eben doch oft und ausgiebig irren (Wovon sie hinterher natürlich nichts mehr wissen wollen…)

Wir haben schlicht eine phantastische Hauptrunde gespielt.
Der Tabellenplatz 2 zum Ende ist für mich dabei nicht mal das Ausschlaggebendste, sondern höchstens das sichtbare Zeichen für diese Saisonleistung.
Was mich –und wohl auch viele andere – begeistert hat, war der Teamgeist.
Die Mannschaft ist als Team aufgetreten, hat füreinander gekämpft und so haben wir viele Teams geschlagen, die spielerisch deutlich besser besetzt sind, als wir.
So war es eigentlich doch schon immer in Krefeld: Wenn wir als Team zusammengehalten haben, waren wir schon immer schwer zu schlagen!

Auch haben wir selten ein Spiel verloren gegeben. Wenn wir früher 0:2 zurück lagen, dann konnte man eigentlich davon ausgehen, dass wir das Spiel verlieren werden.
Nicht so diese Saison: Wir haben viele dieser Spiele gedreht und gewonnen. Für mich ein Zeichen von guten Teamgeist!

Die Playoffs
Tja, was soll man dazu sagen? Ich bin immer noch ein bisschen sprachlos…
Das erste Spiel signalisierte eigentlich: Wir machen da weiter, wo wir in der Hauptrunde aufgehört haben und schießen Ingolstadt aus der Halle, aber dann kam der Einbruch.

Und was ein Einbruch…

Wir sind sang und klanglos untergegangen.
Nicht das Ingolstadt so gut gewesen wäre oder wie letzte Saison so hart gegen uns gespielt hätte, nein, die Mannschaft ist irgendwie einfach auseinandergefallen und der Coach hat kurzfristig das coachen vergessen.
Aber so geht es eben in den Playoffs: du musst immer zu 100% da sein und fighten, sonst fliegst du!
Wir sind schön geflogen…

Die Auswärtsfahrten
Auch dieses Jahr waren wir natürlich wieder auf Tour!
Ein bisschen weniger, als letzte Saison,aber Düsseldorf, Köln, Iserlohn,Mannheim, Berlin , Hamburg und Ingolstadt waren dann doch (zum Teil auch zweimal) dabei.

Erfreulicherweise kann ich hier eigentlich jedes Jahr dasselbe schreiben: Wir sind überall freundlich empfangen worden und haben viel mit den Fans der anderen Mannschaften gefrotzelt und gefeiert.
So haben ein paar neue Schals den Weg zu mir gefunden und einige meiner Schals sind nun über die Republik verteilt!

So soll es sein!

Ein Highlight war sicherlich unsere Sambafahrt nach Straubing(en). Toll organisiert von den Jungs vom Fanprojekt (die übrigens meistens einen tollen Job machen und zwar Ehrenamtlich!!) war es eine Riesengaudi und sicherlich für jeden Fan eines der Highlights in der Saison!

Mein Fazit
Ich unterteile die Saison für mich in zwei Teile: die Hauptrunde und die Playoffs.

Die Hauptrunde war toll. Wer daran etwas auszusetzen hat, hat – mit allem Respekt – kaum Schimmer vom Eishockey!

Die Playoffs waren, insbesondere nach der Hauptrunde, eine Katastrophe. Und man muss meiner Meinung nach die Leistung in den Playoffs in Relation zu den Leistungen in der Hauptrunde sehen und nicht in Relation zu den Erwartungen vor der Saison.

Es wird zwar von allen Seiten dementiert und ich habe auch keine Ahnung was da passiert sein könnte, aber für mich steht fest, das irgendwas passiert sein muss in der Mannschaft.
Das waren zwei unterschiedlich Mannschaften die ich da gesehen habe, bzw. in den Playoffs habe ich eigentlich gar keine Mannschaft, kein Team mehr gesehen. Ich hatte den Eindruck, die ganze Mannschaft ist auseinandergefallen und wenn unsere eigentliche Stärke, die mannschaftliche Geschlossenheit, weg ist, dann bleibt eben leider nicht mehr viel übrig.

Aber gut, ich schaue vergnügt nach Düsseldorf und freue mich, dass die nicht pleite sind. So kann ich sie mir noch ein bisschen länger da unten am Ende der Tabelle angucken. Das tröstet ein bisschen Zwinkerndes Smiley

In diesem Sinne: Es war schön mit Euch und wir sehen in der Champignons League und in der Saison 2014/15.

Hockey rulez!

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen