Sippenhaft und Verschwörung der Idioten

handschelle Heute hat es in Berlin eine große Demo für „Freiheit statt Angst – stoppt den Überwachungswahn!” geben, auf der es bewiesener Maßen zu Ausschreitungen von Seiten der Polizei gekommen ist. Die Bilder bzw. Videos dazu kann man bei You Tube und mittlerweile unzähligen Webseiten sehen. Einewirklich fiese Sache!

Was das aber auf Twitter und diversen Bloggerseiten ausgelöst hat, überschreitet meinen Verstand bei weitem. Bevor man bis drei Zählen konnte, war zu lesen, dass die Polizei so gegen die Demonstranten vorgegangen ist. Die Wahrheit ist doch wohl eher, dass ein Polizeibeamter völlig durch geknallt ist und seine Kollegen nichts dagegen getan haben. Nun will ich gerne noch zugeben, dass ein solcher Übergriff, wenn er von einem Beamten in Uniform durchgeführt wird, schlimmer zu bewerten ist, als der Übergriff eines Zivilisten, aber dann hört es auch schon auf. Dieser Übergriff ist ein Fall für den Staatsanwalt und nicht mehr und nicht weniger.

Wenn ich nun sehe, wie idiotisch versucht wird diesen Übergriff zu instrumentalisieren, muss ich kotzen! Es wird versucht ein wir und ein die Lager aufzumachen. Wobei die Polizei natürlich auch jederzeit Gewalt gegen das wir einsetzt und diese Gewalt wird, natürlich, stillschweigend von oben geduldet.

Kinners, Ihr habt doch den Schuss nicht gehört!

Natürlich gibt es unter Polizisten Arschlöcher, die gibt es unter Bloggern auch. Und es gibt auch gewaltbereite Polizisten, so wie es gewaltbereite Demonstranten gibt. (Schätze von letztgenannten gibt es deutlich mehr). Es ist an uns allen, beide aus dem Verkehr zu ziehen. Aber ich gehe erst mal davon aus, dass jeder der Polizist werden will, genau für das Gegenteil einsteht: Er will dem Land und seinen Menschen helfen! Und so halten tausende von Polizisten jeden Tag für uns den Kopf hin und ne’ goldene Nase verdienen sie sich dabei sicherlich auch nicht.

Ich kann mich noch gut an die Demo ‘83 in Krefeld erinnern. Die Polizisten wurden in einer Tour als Nazis, Faschisten und Rassisten  beschimpft. Ich hab damals noch gedacht. Wie lang könnt’s du dir sowas anhören, bevor du ausflippst? Das war dann auch der Punkt, an dem ich mit diesen Berufsaktivisten nix mehr zu tun haben wollte und da sie leider die Friedensbewegung dominiert haben, habe ich mich auch da zurückgezogen.

Meine Welt ist nicht so einfach gestrickt, wie die dieser Ideologen und ich lasse mich nicht auf die Farben Schwarz und weiß reduzieren!

Ähnliche Beiträge

2 Gedanken zu „Sippenhaft und Verschwörung der Idioten

  1. Gut geschrieben. Das trifft den Kern … allerdings – und das scheint sich zumindest auch der etwas objektiveren Berichterstattung nach – geändert zu haben, scheint sich diese „wie lange könnte ich das aushalten“ Schweller gesenkt zu haben. Vielleicht auch durch Order von oben – siehe Heiligendamm.

    Ansonsten volle Zustimmung.

  2. Ich denke auch, dass man immer mal wieder die Sachen in die richtige Perspektive rücken sollte. So wie bei anderen Problemen ja auch gerne generalisiert wird, ist es auch hier wieder geschehen.

    Die Übeltäter müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden. Und wir haben genau für solche Fälle auch jede Menge Möglichkeiten. Diese müssen jetzt angewendet werden, damit sowohl für Täter als auch für Opfer ein Signal gesetzt wird.

    Und ich stimme Dir zu, dass beinahe alle Polizisten einen tollen Job machen und für die Obrigkeit auf solchen Demos die Knochen hinhalten müssen. Die schwarzen Schafe müssen deshalb noch schneller aus dem Verkehr gezogen werden.

    Ein Wir gegen Die sollte es definitiv nicht geben. Sowieso nie!

Schreibe eine Antwort zu Andreas Antwort abbrechen