Danke Jungs!

wm5

Da hat sie eben erst angefangen und nun ist sie schon wieder vorbei: Die Eishockeyweltmeisterschaft 2010 hier bei uns im eigenen Land und ich will mein eigenes kurzes Fazit ziehen.
Es war eine tolle Meisterschaft mit vielen Überraschungen und tollen Spielen. Vor allen unser eigenes Team hat wohl alle überrascht: als krasser Außenseiter hatten wir vor dem Turnier eigentlich nur die Hoffnung, die erste Runde zu überstehen und am Ende waren wir plötzlich Vierter und zwischendurch knapp an der Silbermedaille dran.

Von dem Spiel in der Veltinsarena gegen die USA hatte ich ja schon hier berichtet. Außer bei diesem Spiele waren wir noch gegen Russland, beim Spiel um Platz 3 gegen die Schweden, sowie beim Finale Russland gegen Tschechien. Einige andere Spiele haben wir nach im Fernsehen gesehen und am Ende bleibt erst mal die Erkenntnis: Ich habe viel tolles Eishockey gesehen. Natürlich waren die USA und Canada wieder nur mit ihren B oder C Teams anwesend, aber da der IIHF es nicht auf die Reihe bringt, die Meisterschaft anders zu legen, bzw.. sie auch nur alle 4 Jahre durchzuführen, wird sich daran so schnell nichts ändern. Und wer weiß: Vielleicht ist es auch gut so, ansonsten wäre das Endspiel doch schon immer fest gebucht…

wm6

Aber das wichtigste für mich war natürlich das auftreten unserer Jungs!
Mann, was haben die tolles Hockey gespielt!
Hätte ich nie gedacht. Dieses begeisternde Auftreten zusammen mit den Fans aus ganz Deutschland, von denen eigentlich fast alle verstanden hatten, dass dies nun unsere Jungs waren, egal welches Trikot sie sonst tragen erzeugte eine einmalige Atmosphäre bei den Spielen und auch davor und danach. Ich habe Eishockeybekloppte aus ganz Deutschland und der ganzen Welt getroffen, die einfach ihren Sport und ihre Teams gefeiert haben. Diese Ansammlung von soviel Leuten in all ihren unterschiedlichen Trikotfarben erzeugte eine fröhliche bunte Feiergemeinde, die Lust auf mehr gemacht hat.
Kurzum: Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Was gibt es negatives?
Nun eigentlich nur das übliche: Die öffentlich-Rechtlichen berichten von jedem dämliches Fußballspiel aus der Amateurliga, ignorieren eine Weltmeisterschaft im eigenen Land, mit immerhin mehr als 500.000 Zuschauern und Übertragungen in 78 Ländern dieser Welt völlig. Aber gut, dass sind wir ja gewöhnt…..

Vielleicht nur noch ein paar Worte zur Abschlussveranstaltung in Köln, als die deutsche Mannschaft für 19:15 Uhr angekündigt war und dann irgendwann um kurz vor Acht endlich auf der Fan Wiese einlief (und somit jeder, der Karten fürs Finale hatte quasi auf dem Sprung war)  und dem idiotischen Kölner Moderator:

  • Wenn Du vor ein paar tausend Eishockeyfans redest, einfach mal die Fresse halten, wenn man keine Ahnung hat. Die Fans haben sie nämlich und merken jeden Deiner dummen Fehler.
  • Bei einer Weltmeisterschaft interessiert es nicht, dass wir in Köln sind und man braucht nicht hämisch zu fragen, ob auch DEG’ler da sind. Man ruft einfach alle Fans auf und gut ist.
  • Nein, ich rufe nicht den Namen eines Spielers 3 mal und den eines anderen nur einmal, bloß weil der erste von den Haien ist
  • Nein, es war keine Kölner Weltmeisterschaft, sondern eine Weltmeisterschaft in Deutschland.
  • Wenn die Fans singen hast Du einfach die Klappe zu halten
  • Nein, Eishockey ist kein Chi-Chi Sport für den wir diese doofen Hupfdohlen brauchen. Es reicht wenn man die bei der DEG und den Haien ertragen muss. Der Rest von Eishockeydeutschland braucht diesen Mist nicht.
  • Ja, wir singen, was uns gefällt und nein, wir singen keinen Chorus, weil Du Spacken das so willst und ja, wir pfeifen Dich dafür aus
  • Beim nächsten Mal lasst einfach einen Stadionsprecher dran, der wird wissen was wann zu sagen ist!

Bis auf diesen kleinen Ausrutscher durch einen Fischkopp war es aber eine tolle Veranstaltung und wir haben unsere Jungs gebührend gefeiert.
Es bleibt nur zu sagen: Danke für tolle Spiele, tolle Veranstaltungen und Danke für die vielen tollen Fans aus der ganzen Welt, die ihren Sport so gefeiert haben, wie er es verdient!!!!!

Aber nun ist das Turnier wieder vorbei und ab sofort ist das Herz wieder Schwarz-Gelb :-)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen