sacken lassen…

Ich habe heute morgen in der Frankfurter Rundschau einen Kommentar zu der Medienkampanie rund um Vorfälle bei der Love Parade und im speziellen rund um die Person Adolf Sauerland gelesen und war von einem Satz sehr angetan:

Der Rechtsstaat kennt keine Wut.

Weiterhin führt der Kommentator sinngemäß aus, dass der Rechtsstaat auch keine Gefühle wie Mitleid, Anteilnahme etc kennt.

Wenn man darüber mal nachdenkt, komme zumindest ich zu dem Schluß, dass ich unglaubliches Glück gehabt habe, in einem solchen Staat geboren worden zu sein.

Ähnliche Beiträge

Ein Gedanke zu „sacken lassen…

  1. Erzähle das mal einigen auf Twitter…

    Das Probelm ist doch, dass sich viel zu viele Menschen von den Medien einspannen lassen und es nicht einmal merken.
    „Wie – die Bild lese ich doch nicht…“ aber selber „hetzen“.

    Man muss einfach akzeptieren, dass wir (zum Glück) in einem Rechtsstaat leben.

Kommentar verfassen