eieieiei Heimspiel

eishockey spieler Es war wieder soweit: Mein erstes Heimspiel der Saison.
Welches Heimspiel??
Kinners, Eishockey natürlich! Und wenn  ich Eishockey sage, meine ich natürlich Krefeld Pinguine.
Wie gesagt, mein erstes Heimspiel der Saison und dann noch gegen den Hupfdohlenverein aus Düsseldorf (Hupfdohlen, weil die Cheerleader brauchen, um Stimmung zu machen).

Mann, was hab ich ich mich gefreut.

Mann was war ich nachher frustriert!

Natürlich kann man verlieren, aber doch nicht so! Logo haben wir einen Punkt mitgenommen, weil wir es in die Overtime geschafft haben, aber nüchtern betrachtet nur, weil die DEG aus Düsseldorf genauso beschissen gespielt hat wie wir. Hätte die DEG gespielt, wie sie eigentlich spielt, also zwei Pässe, Torschuss und Abstauber, dann  wären wir wohl knapp zweistellig untergegangen.

Das schlimme war, zu sehen, dass kein Mannschaftsteil in den anderen gegriffen hat! Unterirdisch für Eishockeyfans.

Aber was soll’s: Da müssen wir dann eben wieder durch…

Schön war die Stimmung heute im Eisstadion! Alle haben gesungen und geklatscht und gegen die Leistung auf dem Eis angekämpft und wenn es denn wieder eine solche Saison werden soll, dann muss es eben sein.

Nur eins sag ich Euch, Ihr KEV Verantwortlichen: Ihr habt den falschen Trainer für diese Mannschaft und das weiß jeder außer Euch!

Aber warum, das mag so manch einer sich fragen, geht man überhaupt hin, wenn man frustriert zurück kommt:
Weil es Emotionen auslöst und einfach Spaß macht! Eishockey rulez!!

Ähnliche Beiträge

4 Gedanken zu „eieieiei Heimspiel

  1. der letzte absatz ist der entscheidende- man geht immer und immer wieder hin auch wenn man in unterzahl ein tor kassiert und sich fragt, warum man sein team auf einer auswärtsfahrt begleitet und sich die seele aus dem leib brüllt.

    und zum thema „wie wir eigentlich spielen“- wir haben so viele neue leute, kaum jemand aus dem letzten jahr ist noch da und das team muss sich schon erst noch „finden“. ich hoffe, dass es bald so weit ist und man einfach auch mal einen glatten 5:0 sieg hinlegen kann…

    ich hatte beim rausgehen noch ein nettes gespräch mit einer krefelderin, und deswegen rulet hockey, so was gibts beim fußball halt nicht. nicht zu vergessen das pausen-tweetup :-))

  2. @Steffi
    nur um es sprachlich exakt zu fassen: Ihr habt in Überzahl ein Tor bekommen he he he.
    Und ja, das Pausenbier war nett. Nächstes Mal kriegste dann wieder ein Pils, hätte nicht gedacht, dass Ihr Düssis bei der braunen Plörre, die Ihr so trinkt noch Unterschiede macht :-))

    lg Markus

Kommentar verfassen